Mittwoch, 20. Februar 2019

Mail vom 11.07.2012:

Sehr geehrte Frau Kneiske-Spitzer,

 

Ministerpräsident David McAllister hat der Stand der Königinnen auf dem 11. Tag der Braunschweigischen Landschaft auch sehr gut gefallen. Ihren Dank richte ich ihm sehr gerne aus. Zum Termin gab es eine gemeinsame PM mit der Stadt Wolfsburg, die ich Ihnen angefügt habe. HG ow

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wagner
Stellv. Regierungssprecher

Presse- und Informationsstelle

Presse-Information
24.06.2012 | Wolfsburg

Großes Landschaftsfest begeisterte

40.000 Gäste erlebten in Wolfsburg die kulturelle Vielfalt der Region

 

Mit den Klängen des Philharmonic Volkswagen Orchestra und dem Orchester der Musikschule der Stadt Wolfsburg, unter Leitung von Hans Ulrich Kolf, und einem bunten Höhenfeuerwerk endete das große Veranstaltungswochenende des 11. Tages der Braunschweigischen Landschaft in Wolfsburg.

Der Niedersächsische Ministerpräsident David McAllister hatte am Sonntagvormittag das Landschaftsfest in Wolfsburg auf der Hauptbühne vor dem Rathaus feierlich eröffnet: „Die Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen sind wichtige Partner des Landes in der Kulturförderung. Sie entscheiden vor Ort, was lokale Kultur ausmacht und wie diese gefördert werden kann. Die Niedersächsische Landesregierung unterstützt die Arbeit der Landschaften und Landschaftsverbände mit jährlich rund 4,7 Millionen Euro. Der 11. Tag der Braunschweigischen Landschaft in Wolfsburg ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich Menschen kulturell, historisch und naturkundlich für unsere Heimat begeistern“, erklärte der Niedersächsische Ministerpräsident.

Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs äußerte sich sehr zufrieden: „Unsere Stadt ist innovativ und visionär. Sie orientiert sich stets an den Bedürfnissen der Menschen, die hier leben – auch und besonders, was das kulturelle Angebot betrifft. Ich freue mich, dass Wolfsburg das an diesem Wochenende wieder einmal unter Beweis stellen durfte. Mein Dank gilt allen Beteiligten und Organisatoren, den ehrenamtlich Mitwirkenden und freiwilligen Helfern, die zum Gelingen der beiden Veranstaltungstage beigetragen waren. Anerkennung und Dank auch allen Mitgliedern der über 180 Einrichtungen, Vereine, Verbände und Institutionen, die sich schon seit vielen Jahren aktiv für die Region engagieren und sich an diesem Wochenende unter dem Dach der „Braunschweigischen Landschaft“ in Wolfsburg präsentierten.“

Der erste Vorsitzende der Braunschweigischen Landschaft Landrat Jörg Röhmann freut sich: "Wenn so viele Menschen in der Region zusammenkommen und ein großes Familien-Kulturfest feiern, dann wird das Leitmotiv der Braunschweigischen Landschaft „Kultur verbindet eine Region“ bestätigt! Der Stadt Wolfsburg –als Mitglied dieser Landschaft – sei Dank für eine exzellente Gastgeberschaft ebenso wie natürlich den zahlreichen ehrenamtlichen Aktiven“.

Zwei Tage verband kulturelle Vielfalt die Region. Junge und alte Menschen vieler Nationen feierten ausgelassen am Schloss Wolfsburg und auf der Festmeile in der Innenstadt. Ein buntes und vielfältiges Programm bot sich den Wolfsburgern und Gästen aus der ganzen Region. Einiges davon wird auch in den nächsten Wochen noch nachwirken, zu erkunden und zu bestaunen sein. Dazu gehört die nach acht Jahren wiedereröffnete Landwirtschaftsabteilung in der Brauscheune Alt-Wolfsburg (samstags von 13 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr), die Ausstellung im Stadtmuseum „Stadt, Land, WOB! 40 Jahre Gebietsreform im Raum Wolfsburg“ (bis 02.09.2012) und das neue Weltraumlabor im Planetarium (www.planetarium-wolfsburg.de).