Sie sind hier: Infos / Heimatpflege
Donnerstag, 17. August 2017

Wolfsburger Arbeitsgemeinschaft der Heimatpflege

 

 

Am Sonntag, 11. September 2016, wurde der versetzte Grenzstein feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Herr Sterz, Vorsitzender des Heimatvereines Wolfsburg, ist von Wolfgang Zeitner und Gertrud Mende-Zeitner auf den Stein in ihrem Ehmer Garten angesprochen worden. Bei Garten - Bodenaushubarbeiten rund um die Grundschule Ehmen kam er zum Vorschein. Der Garten gehörte früher zu einer Wohnung, die von Lehrern bewohnt wurde.

Der besondere Stein fiel den jetzigen Gartenbesitzern auf. Herr Sterz konnte erklären, was die Initialien

KH (Königreich Hannover) und

HB (Herzogtum Braunschweig) zu bedeuten hatten.

Der ehemalige Grenzverlauf wurde in Zusammenarbeit mit dem Wolfsburger Katasteramt in der Ehmer Feldmark gefunden. Nun steht Dank der Initiative des Heimatvereines und der tatkräftigen handwerklichen Einpflasterung durch Herrn Lieven der Grenzstein am ehemaligen Standort und gehört nun zu den "Historischen Grenzsteinen im Wolfsburger Raum"

MIt weiteren Grenzsteinen im Wolfsburger Raum wird sich die Arbeitsgemeinschaft der Wolfsburger Heimatpflege in 2017 befassen.

Weitere Infos: www.heimatpfleger.bsl-ag.de

Foto: Gudrun Kneiske-Spitzer